Der Körper als Pinsel – das Leben die Leinwand

Immer wieder unterliegen wir dem Trugschluss, dass unser Körper ein Kunstwerk ist, das es zu modellieren gilt. Aber wir irren:

Der Körper ist nicht das Kunstwerk – das Leben ist es.

Freude am kreieren: Frau die auf Leinwand zeichnet
Foto von: Dragon Images/Shutterstock

 Alle Formen sind erlaubt – hauptsache es funktioniert!

Unser Körper ist vielmehr der Pinsel mit dem wir das Kunstwerk kreieren. Und solange er dazu imstande ist wundervolles zu erschaffen ist es egal, ob dieser Pinsel rund, eckig, haarig, groß, klein, dick oder dünn ist. Mit diesem einzigartigen Werkzeug, deinem Körper, hast du die Möglichkeit dein Innerstes auf die Leinwand des Lebens zu bringen – wo es wiederum viele andere inspirieren kann. Träume werden Wirklichkeit, Abenteuer werden erlebt und ein wunderschönes, buntes Bild entsteht.

Wir verschwenden täglich so viel Zeit und Energie damit unseren Pinsel zu verbessern (oder gar nur darüber nachzudenken wie wir ihn verbessern können), dass wir vergessen mit ihm zu zeichnen. Wir sind auf der Erde, um zu leben und zu lieben. Unser Körper wurde dazu geschaffen genau das umzusetzen und zu fühlen – mit allen dazugehörenden Facetten und Schattierungen. Die Körperform trägt dazu nicht im Geringsten etwas bei. Sie ist schlichtweg irrelevant.

Nicht zögern – leben, lieben, lachen

Jeder der etwas Gegenteiliges behauptet versucht dir etwas zu verkaufen.

Kauf es nicht. Fange einfach an zu zeichnen.

Lebe. Liebe. Lache.

Lebenskunst erfahren

Dein Körper machts möglich – liebe ihn dafür

Und sei dankbar dafür, dass du einen Körper hast, der stark genug ist Berge zu besteigen, der dazu imstande ist zu sehen, wie Kinder Seifenblasen machen, Räder schlagen und herzlich lachen. Liebe deinen Körper allein dafür, dass er zwei Arme hat, um deine Freunde zu umarmen und dafür, dass er fühlen kann, wie sehr du geliebt wirst.

Dein Körper ist nicht das Kunstwerk – dein Leben ist es.

Euer Soul Warrior Team

Soul Warrior Logo

 

 

Tagged on:             

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *